Freitag, 30. September 2011

Geschichten die das Leben schreibt

So liebe Leserinnen u. Leser,hier mal eine Geschichte die das Leben schreibt!
Wie sich angebliche Erwachsene im Leben verhalten!
Also wenn ich so die letzten 3 Monate meines Daseins anschaue hab ich viel für´s Leben gelernt!
Wenn man nach einer "Gott sei Dank"zu ende gegangenen Beziehung ,ein kleines Päckchen bekommt in dem die restlich zusammen gesuchten Habseligkeiten sind ,kann das schon sehr überraschend sein.
Ein Kleidungsstück das noch im Bett lag,Tabletten,Haarschaum und so weiter....aber wenn man dann als unterstes einen Teebeutel findet ...dann ist der Lachflash vorprogrammiert!Ihr habt es richtig gelesen, einen Teebeutel!!!
Nein das war kein Kind das dieses Päckchen gepackt hat...man könnte es gerade glauben....es war ein angeblich Erwachsener.Was bin ich froh das sich dieser Mensch nach 3 Monaten und nicht nach 3 Jahren so gezeigt hat!!! 2 Kinder habe ich schon ich brauche eigentlich kein drittes...sondern einen Partner der mit mir durch dick und dünn gehen würde;-)
Ich habe diese Situation empfunden als würde ich im Kindergarten erstes Jahr sitzen....aber Leute ...selten so gelacht!!!!

Habt ihr auch solch lustige Sachen erlebt???

(alle Geschichten haben einen Hintergrund...real oder frei erfunden???)

Liebe Grüße eure nathalie♥

Kinder müssen Kinder bleiben dürfen


Das Leben lehrt mich, das Kinder eigene Wesen sind.
Man kann sie nicht lenken und sie funktionieren auch
nicht wie wir uns das so denken. Man kann immer nur
aus der Situation das beste machen. Kinder sind lernfähig
und lernen aus ihren Fehlern. Worte die gesprochen sind
kann man Leider nicht zurück nehmen.Aber man kann
versuchen zu verzeihen und damit den richtigen Weg
einschlagen um ein Leben zu meistern!!


eure nathalie ♥(gedanklicher Eigentum)